Abschluss der diesjährigen Vortragsreihe

Neben Bewegung sind auch Gesundheit und Wohlbefinden wesentliche Themen, denen sich die Landesinitiative Vorarlberg >>bewegt widmet. Die beliebte Vortragsreihe "Reden, die >>bewegen" gab es auch 2020 - Covid-19 bedingt leider in gekürzter Form.

Nach dem Auftakt im Februar durch den ehemaligen Leistungssportler Felix Gottwald wurde der Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp in Kooperation mit dem ORF Vorarlberg in Form eines Interviews in der Sendung "Focus“ ausgestrahlt.

„Was bringt die Zukunft, wie funktioniert Zukunftsforschung?" mit Dr. Reinhold Popp

Welche Trends der Vergangenheit werden weiter bestehen, sich verstärken? Wohin geht die Reise?

Eines vorweg: Vielfalt und Individualität werden eine große Rolle spielen, die Digitalisierung und Technisierung setzen sich fort. Popp nennt das „digitale Evolution“. Schlüsselkompetenzen werden künftig gefragt sein, nicht nur Fachwissen.

Menschen sollten vernetzt und hinterfragend denken können, emotionale Intelligenz und Stabilität vorweisen, die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, mit anderen Kulturen umzugehen, verschiedene Sprachen zu sprechen und vieles mehr.

Es gibt auch einen Trend zu Führerpersönlichkeiten, dem aber nur zirka ein Drittel der Menschen anhängen, sagt Popp. Nur 10 % der Lebenszeit sind Arbeitszeit, die Menschen wollen auch zunehmend mehr Vielfalt in ihrer Lebenszeit. Die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau wird vorangehen, wenn auch in kleinen Schritten. Die Lebenserwartung sollte bis 120 Jahre steigen. Wohnen wird wichtiger, 60 % der Lebenszeit verbringen wir in unserer Wohnung.

„Zukunftsforschung funktioniert nicht ohne die Beschäftigung mit der Vergangenheit. Trends herauszuschälen ist komplizierter als man glaubt, eine intensive Beschäftigung mit vielen Forschungsbereichen und Spezialisten sind dafür nötig“, sagt Reinhold Popp. „Ich bin ein wachsam-gelassener Optimist“, sagt Popp.

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp ist einer der wenigen Hochschullehrer im deutschsprachigen Raum, der sich systematisch mit zukunftsorientierter Forschung befasst.

Er leitet das „Institute for Futures Research in Human Sciences“ an der Sigmund Freud Privat Universität in Wien. Popp hat Politikwissenschaft, Pädagogik, Psychologie und Philosophie studiert und Weiterbildungsstudien für Psychotherapie absolviert.
www.reinhold-popp.at

Buchtipp: Zukunft & Forschung. Die Vielfalt der Vorausschau: 66 Stichworte von A bis Z (LIT Verlag)

Vortrag verpasst?
Wer die Zusammenfassung im PDF-Format wünscht oder die gesamte Sendung nachhören möchte, schreibt bitte an ines.woger@vorarlbergbewegt.at

Ansprechpartner