Allgemeines zur bewegten Kindheit

Ziele der bewegten Kindheit

Der Vorsatz von Vorarlberg >>bewegt lautet, eine Bewegungskultur als Grundlage einer dauerhaften Bewegungskarriere zu schaffen. Wo könnte damit besser begonnen werden, als bei unseren "Kleinsten"?!

(Klein-)Kinder haben ein starkes Bewegungsbedürfnis und sind besonders lernwillig und lernfähig. Kinderbetreuungen und Kindergärten spielen dabei als erste Institution außerhalb der Familie eine essentielle Rolle.

Im frühen Kindesalter entwickeln und stabilisieren sich gesundheitlich bedeutsame Verhaltens- und Lebensstile, die später nur schwer zu ändern sind. Wir können also nicht früh genug damit beginnen, den Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Nur so können gesundheitsfördernde Einstellungen, Verhaltensweisen und Lebensgewohnheiten dauerhaft positiv beeinflusst werden!

Kinder der >>Bewegungskinderbetreuung
Kinderhaus Mücke

Der grüne Bewegungsfaden

Ob in der Kinderbetreuung, im Kindergarten oder in der Volksschule – Kinder bewegen sich gerne! Dieser natürliche Bewegungsdrang muss von uns Erwachsenen unterstützt und gefördert werden. Für uns steht demnach im Fokus, dass Kinder vor allem Freude an der Bewegung erlangen sollen, damit eine dauerhafte Bewegungskarriere auch bis ins hohe Alter gelingen kann. 

Bewegung im Kindesalter wird hierbei neben den bekannten zahlreichen positiven Auswirkungen als Chance für eine verbesserte Lern- und Leistungsfähigkeit verstanden. Pädagoginnen übernehmen dabei eine zentrale Aufgabe, um den Kindern als Multiplikatorinnen diese Freude zu vermitteln. Dies ist nur möglich, wenn im ersten Schritt verstanden wird, warum Bewegung so wichtig ist und im nächsten Schritt die Bewegung mit den Kindern gelebt wird.

Mit der >>bewegten Kindheit, welche in der Kinderbetreuung beginnt, sich über den Kindergarten erstreckt und bis hin zu Weiterbildungen in der Bewegungsvolksschule reicht, spinnen wir den grünen Bewegungsfaden beständig weiter.

Kinder des >>Bewegungskindergarten Batschuns

Downloads

Ansprechpartner